envelopeinfo@thueringer-zentrum-additiv.de phone+49 3641 205-392

Ziel des THAT ist die stärkere Integration additiver Technologien in die berufliche Aus- und Weiterbildung zu fördern und damit die Fachkräftesicherung für Thüringen zu unterstützen.

Die enge Zusammenarbeit zwischen Unternehmen als Anwender der Technologien und Bildungseinrichtungen ermöglicht die Entwicklung und Umsetzung abgestimmter Konzepte zur Qualifizierung in Beruf und Studium.

Konkert sind folgende Maßnahmen geplant:

  • Additive Technologien als Bestandteil der ingenieurtechnischen Ausbildung: Entwicklung eines Studienganges "Additive Technologien"
  • Entwicklung eines Berufes "Fachkraft für additive Technologien":
    Ein erstes Angebot ist bereits verfügbar mit dem DVS-Lehrgang "Fachkraft für Additive Fertigungsverfahren  Fachrichtung Metall",
    den das ifw Jena anbietet (Weitere Informationen).
  • Ausbau des Angebotes an Weiterbildungen, zum Beispiel mit Kooperation mit JenALL (www.jenall.de)
  • Kooperation mit dem 3D Innovation Center, dessen Ziel es ist, den Prozess zur Herausbildung und Entwicklung digitaler Kompetenzen von Kindern und Jugendliche mitzugestalten.
  • Ausbildungsveranstaltungen mit Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern der Region

 

Bild: EAH Jena, Reuter

Colors Template Settings
Select color sample for all params
blueblue-skygreenorangepinkpurple
Select Layout